HOME
Aktuelles
Hebammen-
verzeichnis
Stillgruppen
Impressum
Kursbeschreibung Geburtsvorbereitungskurse

Geburtsvorbereitungskurse erklären die einzelnen Phasen des spontanen Geburtsverlaufes, aber z.B. auch den Ablauf von Kaiserschnittgeburten.
Sie beinhalten Körperwahrnehmungs-, Entspannungs- und Atemübungen, die die Belastungen der Wehen oder des Wundschmerzes erträglich gestalten, gegebenenfalls bei manchen Hebammen auch kleine Yoga- oder Gymnastikeinheiten zur Beweglichkeit oder etwa bei Rückenbeschwerden.
Es gibt Informationen zur Wahl des Geburtsortes, also zuhause, im Geburtshaus oder in einem der erreichbaren Krankenhäuser, sowie Tipps zum Wochenbett und dem Leben mit einem Baby.
Auch die Ernährung eines Säuglings wird angesprochen.

Zu den Kursen sind in der Regel Partner oder Begleitpersonen herzlich willkommen; an welchen oder an wie vielen Terminen sie dabei sind, ist jeweils mit der Hebamme zu klären.
Zur Organisation der Kurse, die um den 7ten Schwangerschaftsmonat begonnen werden können, ist es wichtig, sich möglichst frühzeitig, also ab dem 4ten Schwangerschaftsmonat, anzumelden.
Sie umfassen 14 Zeitstunden, die einzeln oder z.B. in 7 Doppelstunden, auf Wunsch auch als Wochenendkurse angeboten werden.

Je nach persönlicher Situation und Angebot können die Frauen oder Paare zwischen verschiedenen Kursarten( z.B.Einzel- oder Paarkurse) wählen.
Im Normalfall werden die Kursgebühren von den Krankenkassen übernommen.
Manche Zusatzangebote müssen selbst bezahlt werden.

>> zu den Geburtsvorbereitungskursen

 

Kursbeschreibung Rückbildungsgymnastikkurse

Rückbildungsgymnastikkurse sind nicht nur ein kosmetisches Anliegen wieder schlank sein wie vor der Schwangerschaft sondern unterstützen vor allem die körpereigenen Rückbildungsprozesse von Bauch und Beckenboden, dienen dem Wiedereinfinden in die "normale" Körperhaltung und der Vorbeugung von Beschwerden, die sich durch die körperlichen Belastungen des Lebens mit einem Tragekind ergeben.

In 10 Zeitstunden, die teilweise auf 8 Kurstermine verteilt werden, bieten die Hebammen Übungen an, die helfen sollen, den Beckenboden zu stärken, die dynamische muskuläre Balance wieder herzustellen, die alte Beweglichkeit wieder zu gewinnen, Blasenschwäche- und Rückenprobleme anzugehen und in überschaubar großen Gruppen von Frauen wieder Spaß an Bewegung zu finden.

Die Kurse werden zu unterschiedlichen Uhrzeiten mit und ohne Kinderbetreuung angeboten.
Die Krankenkassen übernehmen die Kosten der Kurse für die Mütter, wenn sie innerhalb von 16 Wochen nach der Geburt des Kindes begonnen werden: Auch hier ist es vorteilhaft, sich möglichst frühzeitig, eventuell schon in der Schwangerschaft, anzumelden.

>> zu den Rückbildungsgymnastikkursen